Logo_HfS

Die Papierrecyclingkooperative

Die Kooperative braucht dringend finanzielle Hilfe!

Auf Sansibar ist seit 2011 die Verwendung von Plastiktüten verboten. Aus dem Verbot heraus entstand bei Shaha und seinem Nachbar Mwinyijuma die Idee recycelte Papiertüten herzustellen. Mit hohem eigenen Engagement und viel Kreativität läuft die Papierherstellung mittlerweile auf Hochtouren. Zu Beginn des Jahres konnte der ersten große Auftrag an Land gezogen werden und die Kooperative hat auch junge Leute eingestellt!

Die Kooperative braucht allerdings dringend finanzielle Unterstützung, um ihr Büro fertig zu stellen. Das Büro benötgen sie, um von der Regierung registriert zu werden und die Urheberrechte zu sichern. Solange ihre Idee nicht geschützt ist, kann sie von jedem anderen übernommen und zuerst angemeldet werden.

Daher werden dringend 1500 € an Spenden benötigt!

Die ganze Geschichte könnt ihr hier nachlesen.

15326175_1198890413541272_5380984170712391983_o

 

Ein Mann mit Herz!

Wir suchen Unterstützung für Marlboro, der in seiner Werkstatt Rollstühle aller Art bastelt und es damit behinderten Menschen ermöglicht, mobil zu sein. Gerade auf Sansibar mit seiner gerade für Menschen mit Behinderung katastrophalen Infrastruktur ist dies ein Segen! Damit auch arme Sansibari einen Rollstuhl erhalten können, arbeitet Marlboro ehrenamtlich und kämpft deshalb mit seinem tollen Projekt ums Überleben. Wir wollen ihn gerne unterstützen und suchen Paten, die die Herstellung eines Rollstuhls finanzieren.

marlboro12

Hilfe für Yussuf und seine Familie!

Über unseren Projektbetreuer Shaha erreicht uns folgende Bitte um Unterstützung (Übersetzung aus dem Kiswahili): „Ich bin Yussuf Rashid, wohne in Kwarara Zanzibar und habe drei Kinder. Wir leben in einer Wellblechhütte mit zwei Zimmern. Ich arbeite als Kleinhändler und verkaufe getrocknete Sardellen. Mein Einkommen beträgt 2000 tansanische Schilling am Tag (Anmerkung des Übersetzers: das sind circa 84 Cent). Dies genügt noch nicht einmal zum Essen. Leider ist es mir bis heute noch nicht gelungen, genug zu verdienen, um eine Toilette zu bauen, wodurch wir alle immer wieder krank werden. So sind vor drei Monaten meine Frau und eines meiner Kinder an Cholera erkrankt. Deshalb bitte ich den Verein Hilfe für Sansibar, mir zu helfen, eine Toilette für meine Familie zu bauen, um sie dadurch vor Krankheiten zu schützen.“

Im vergangenen Jahr haben wir bereits den Toilettenbau für eine andere Familie unterstützt. Damals kostete dies 432,50 €. Das waren 950 000 tansanische Shilling. So viel verdient Yussuf in 475 Tagen. Bitte helft uns, Yussuf und seiner Familie zu helfen. Jeder Euro zählt. Mit eurer Hilfe und mit einem Teil der Einnahmen vom Wochenende können wir es schaffen! Spende für „Toilette für Yussuf“ Hilfe für Sansibar e.V. Sparkasse Rhein Neckar Nord IBAN: DE55 6705 0505 0039 3674 32

p1180744